Wie alles begann

Was soll ich sagen, jeder fängt mal klein an. So war es auch bei mir wie bei vielen anderen Modellflugpiloten: mit einer kleinen Stubenfliege, sprich Fixed Pitch Heli der 180er Größe fürs Wohnzimmer.

Das Interesse war geweckt und somit der Drang nach fliegen im Freien und größeren Modellen ausgeprägter. Hier entscheidet sich, ob dieser Weg fortgeführt wird oder es eher nur ein Ausprobieren bleibt.

Mich hat der Helivirus voll erwischt und ich fliege mit großer Freude und es gibt immer Neues zu erlernen.
Praktisch gibt es kein Limit.
Die Rückmeldung von Freunden, Piloten und Helitreffen über meine Begeisterung hat mich dazu geführt, eine Heliflugschule zu gründen.
Nun ist es soweit und alles Notwendige ist in die Wege geleitet und es kann losgehen.

Ich freue mich über euer Interesse und kann euch gerne einen Einblick in dieses wunderbare Hobby geben.

 
Streifen_Breiti.jpg

Schulungsangebot: reales Fliegen

 

Wie funktioniert es?
Lehrer und Schüler haben jeweils einen Sender für das Schulungsmodell. Der Lehrer hat die volle Kontrolle über das Modell und kann einzelne Funktionen an den Schülersender übergeben. Der Schüler fliegt seine Übung und falls es zu anstrengend wird oder zu schwierigen Situationen kommt, kann der Lehrer jederzeit eingreifen und wieder die vollständige Kontrolle über das Modell erlangen.

In der Regel wird je Schüler ca. 1 Stunde eingeplant, je nach Kurs sind in diesem Zeitraum Flüge mit 3-4 Akkuladungen möglich, je nachdem wie der Schüler möchte. Zwischen den Flügen gibt es Tipps und Anregungen zum Kurs.
Deshalb biete ich die Kurse nach Akkuladungen an und nicht nach Stundensatz, um dem Schüler ein möglichst flexibles Angebot geben zu können.

Deine Investition:

Bezahlt wird immer pro angefangenen, voll geladenen Akku.

Gruppenschulungen / Flugtag / individuelles Schulungsangebot gerne auf Anfrage.

20210918_142520.jpg
 

Schulungsangebot: Online-Schulung mit Simulator

Die Online-Schulung findet am Simulator statt und kann über Internetverbindung an jedem Ort auf der Welt zwischen Lehrer-PC und Schüler-PC stattfinden.

Gebühr Trainingseinheit: 20,- € / 30 Minuten

 

Für Interessierte, die sich nicht sicher sind, biete ich die erste Trainingseinheit kostenlos an. So kann der Schüler entscheiden, ob für ihn diese Art der Schulung sinnvoll ist.

 

In der Regel reichen je Session 30 Minuten Unterricht völlig aus. Danach läßt die Konzentration des Schülers schon deutlich nach und die Effektivität des Kurses ist für den Schüler nicht mehr gegeben.
Die Kosten sind unabhängig vom Schulungsinhalt immer gleich: Egal ob man die ersten Hüpfer macht und schweben lernt oder 3D-Figuren oder Autorotation erlernen will.

 

Geschult wird auf den Simulatoren neXt oder Heli-X

 

Besonderheiten meiner Online-Schulungen:
Trainiert wird lehrerseitig zus. mit Stickmover, um den Schüler ein bestmögliches und effektives Training anzubieten.

 

Für Online-Schulung vom Schüler erforderlich:

  • neXt installiert auf Schüler-Rechner mit neuestem Update (Vollversion erforderlich)

  • alternativ: Heli-X installiert auf Schüler-Rechner mit neuestem Update
    (Basisinstallation kostenlos, eingeschränkte Modell- und Flugplatzauswahl)​​

  • eigener Schülersender, mit Simulator gekoppelt und funktionsfähig

  • Skype, Whatsapp oder Telegram für Audio-Kommunikation

  • idealerweise Headset für optimale Sprachverständigung

Kontakt aufnehmen

Vielen Dank!

 
Blaue Himmel
  • Facebook
  • YouTube Social Icon
Logo rot-weiss.png
Schriftzug.png